CloudComputingMagazin

    
[cloud1.jpg]
                                                                                                                                                                                                   


 
Hosting Anbieter
 



 

 

 

 

 

 

 

HybridCloud

PrivateCloud

CloudGaming

Impressum








 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 





 

Cloud Computing wird den Speichermarkt revolutionieren. Beim Cloud Hosting werden die Daten oder Anwendungen nicht mehr auf Rechnern oder anderen Speichermedien gespeichert, sondern in einer "Daten-Wolke". Selbst komplette Betriebssysteme können in der Wolke abgelegt werden. Der User muss sich keine teure Hardware anschaffen und auch keine Software kaufen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Risiko eines Datenverlusstes beim Cloud Hosting minimiert wird, indem ein defekter Server seine Tätigkeit auf einen anderen Server umleitet. Unternehmen und Privatpersonen können mit dieser neuen Technologie viel Geld sparen. 

 


Cloudcomputing Anbieter haben sonnige Aussichten


Die Bitkom teilte mit, dass Cloud Dienste bis zum Jahr 2015 zweistellige Wachstumsraten zu erwarten haben. Am profitabelsten werde sich der Saas ( Software-as-a-Service) Markt entwickeln. Im Jahr 2011 erwartet man mit Geschäfts- und Privatkunden ein Plus von 55%. Bis 2015 sollen Cloud Anbieter einen Umsatz von 13 Milliarden Euro erwirtschaften. Das wären gut 10% der gesamten IT Kosten in Deutschland. Im letzten Jahr waren es nur 1,5%. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Experton Group. 

1,9 Milliarden Euro sind der momentane Umsatz im Cloud Geschäftskundenbereich. In diesem Bereich sollen bei 70% Wachstumsraten liegen. Cloudcomputing ist so beliebt, da es standardisiert und Nutzer unabhängig abgerechnet werden können. Derzeit speichert jede dritte Privatperson private Daten in Clouddiensten. Zum Beispiel in Terminkalendern oder Adressbüchern. Und natürlich Cloudhosting für den Webspace.

  

 


Summit Messe

Auf der Summit 2011 erklärete HP Chef Léo Apotheker seine "Wolken" Strategie. So sollen die neue Technik bei HPs Computer und Druckern eine wichtige Rolle einnehmen. HP möchte zu einen der führenden Cloudanbietern aufsteigen. HP will einen offenen Marktplatz für seine Hybrid und private Cloudanwendugen anbieten. Das Angebot steht allen Programmierer, Privatleuten und Unternehmen offen. Dieser Dienst soll automatisch erkennen welche Geräte einen Zugriff senden und sich den Begebenheiten anpassen. HP glaubt das Vertica hierbei eine wichtige Rolle spielen wird. Vertica stellt z.B. spaltenorientierte Datenbanken her. HP hatte angekündigt Ventica zu übernehmen.

   

 

Drucker in der Wolke

Mit Googles Cloudprint können Sie und andere von Ihnen bestimmte Personen auf Ihre privaten oder geschäftlichen Drucker zugreifen. Diesen Service können sie über alle internetfähigen Geräte nutzen. Man so viele Drucker anmelden wie man möchte, es gibt keine Beschränkung. Dieser praktische Service ist kostenlos und relativ schnell installiert.
 

   


Cloudwettbewerb

Das Bundeswirtschaftsministerium hat in Hannover den Gewinner des diesjährigen "Trusted Cloud" Wettbewerbs beglückwünscht. Bei diesem Wettbewerb ging es um Cloudsicherheit. Die Regierung hat das Programm für die sichere und rechtskonforme Clouds Lösung mit 50 Mill. Euro gefördert. Die Projektpartner legten dann noch einmal 100 Millionen Euro für die Entwicklung dazu. 116 Programm-Vorschläge wurden von dem Ministerium für Wirtschaft mittels einer Experten Jury ausgezeichnet. Im Bereich Gesundheit wurde das Projekt Health Clouds ausgezeichnet. Diese Technik soll die Wirtschaftlichkeit der Daten von Krankenhäusern und Medizinern überprüfen. Andere Projekte wurden im Bereich Schulverwaltung und Bürgerportalen ausgezeichnet.

 

 

 



 News
 

            copyright © 2011